Butler, Butch, Beyoncé
von LNJ & Dirk Baumann

SCHAUSPIEL DORTMUND

Immer mehr junge Frauen rund um die Welt machen in Presse, Blogs, sozialen Medien oder bei Auftritten auf ihre Überzeugungen aufmerksam und verleihen dem altgedienten Kampfbegriff Feminismus neue Relevanz: Er ist nicht mehr nur Diskurs, Feminismus darf auch Spaß machen! Grund genug, ihm auf den Zahn zu fühlen. Die neue Diskursreihe Butler, Butch, Beyoncé blickt hinter Mode und popkulturelle Phänomene und holt die ProtagonistInnen des politisch engagierten, jungen Feminismus zu Lesungen, Diskussionen und Konzerten ins Schauspiel Dortmund: um mit Beats und Argumenten die Grundfesten des Patriarchats zu erschüttern!

In Kooperation mit dem Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund, der TU Dortmund und dem Kulturbüro Dortmund.

#1 GESCHICHTE DES FEMINISMUS – 19.09.2019
zu Gast: Sonja Eismann, Mindj Panther

#2 FEMINIST ACTIVISM – 21.11.2019
zu Gast: Penelope Kemekenidou

#3 DECOLONIAL FEMINISM – 23.01.2020
zu Gast: Mithu Sanyal

CREDIT

MODERATION: Laura N. Junghanns // KURATION: Laura N. Junghanns & Dirk Baumann // AUSSTATTUNG: Elizaweta Veprinskaja